Doula-Geburtsbegleitung

 

Eine Geburt ist ein einmaliges Erlebnis, das zwar im absoluten Hier und Jetzt  stattfindet, aber für ein Leben prägend ist für die ganze Familie und nie in Vergessenheit geraten wird. Eine Doula-Geburtsbegleiterin trägt bedeutend dazu bei, ein positiveres Geburtserlebnis zu erlangen. Dies stärkt das Selbstbewusstsein der Frau, fördert die Mutter-Kind-Bindung, das Stillen und die Paarbeziehung.

Der Begriff «Doula» stammt aus dem Altgriechischen und bedeutet – positiv gemeint – Dienerin oder Magd. In die heutige Zeit übersetzt, ist eine Doula eine mit allen Freuden, Schmerzen, Ängsten und Hoffnungen vertraute Geburtsbegleiterin, die mit ihrem Fachwissen und ihrer Empathie eine kontinuierliche nichtmedizinische Betreuung während der Schwangerschaft und vor allem während der Geburt gewährleistet.


​Die Unterstützung werdender Mütter als Schwangerschafts-, Geburts- und Wochenbettbegleiterin hat seit Tausenden von Jahren Tradition. Ich verstehe meine Aufgabe als ausgebildete Doula, mich während der Geburt eines Kindes um die Frau zu kümmern, deren Partner oder Partnerin zu unterstützen und beiden zu helfen, mit der für sie aufregenden und emotionalen Situation zurechtzukommen.

Du profitierst von meinem fundierten Wissen rund um das Thema Schwangerschaft und Geburt. Ich vermittle Ruhe und Sicherheit und stärke das Urvertrauen einer Frau. Ohne medizinische Aufgaben, die in den Händen der Hebamme und ÄrztInnen liegen, kann ich mich voll und ganz darauf fokussieren, die ganz individuellen Bedürfnisse der werdenden Mutter wahrzunehmen und zu erfüllen.


«Frauen und Hebammen werden gebraucht,
die aus Erfahrung den Frauen sagen:
Ihr könnt gebären, ihr tragt die Kraft und die
Macht dazu in euch»

H. Stäheli Oosterveer

Klassische Doula-Geburtsbegleitung

  • Unverbindliches Kennenlern-Gespräch in der Schwangerschaft

  • Zwei Vorgespräche während der Schwangerschaft,  um alle Bedürfnisse, Wünsche, Unsicherheiten und Fragen zu besprechen. Erfahrungsgemäss dauert ein solches Gespräch je rund 90 bis 120 Minuten.

  • Zwei Wochen vor und zwei Wochen nach dem Geburtstermin bin ich auf Pikett abrufbar

  • Kontinuierliche Geburtsbegleitung im Spital, im Geburtshaus oder Zuhause (auch bei einer allfälligen Verlegung ins Spital)

  • Ein Wochenbett-Besuch  

  • Ein Nachgespräch rund zwei Monate nach der Geburt  

  • Für Fragen, Notfallsituationen oder Unsicherheiten bin ich per WhatsApp, SMS oder Telefon fast rund um die Uhr erreichbar

  • Zugriff auf eine umfangreiche Bibliothek rund um das Thema Geburt

«Meine Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit Doulas sind bis jetzt geprägt worden von gegenseitigem Respekt. Ich finde es für mich als Hebamme eine Erleichterung zu wissen, dass die gebärende Frau eine Vertrauensperson an ihrer Seite hat, die Sie kennt und die Ihr während der ganzen Geburt zur Seite steht. Als Hebamme im Spital, ist es manchmal schwierig eine kontinuierliche Betreuung zu gewährleisten, gerade bei viel Arbeit und mehreren gebärenden Frauen. Darum weiss ich dann die Frau in guten Händen und kann mich auch noch um andere kümmern. Für mich ist die Doula keine Konkurrenz, denn die Aufgaben und Kompetenzen sind klar getrennt. Für mich ist Sie eine Bereicherung da wir alle nur ein Ziel verfolgen: Dass die gebärende Frau während der Geburt eine Betreuung geniessen kann,  bei der Sie sich gehört und geborgen fühlt. Und das ist es auch, was meist zu einem positiven Geburtserlebnis führt.»

Claudia Handschin, Hebamme